IKT-Infrastruktur der Verwaltungen

Dieser Indikator gibt Auskunft über den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) im öffentlichen Sektor in der Schweiz. Die IKT spielen eine wichtige Rolle bei Verwaltungsprozessen und werden die Beziehungen zwischen der Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern verändern.

Dieser Indikator wird nach folgenden Dimensionen präsentiert:

Tabellen

Methodologie

Der Bund (Informatikstrategieorgan Bund / ISB) und die Kantone (Staatsschreiberkonferenz) hatten im Jahr 2008 ein Forschungsinstitut mit der Bestandsaufnahme der administrativen Internetnutzung in Gemeinden, Kantonen und auf Bundesebene beauftragt. Diese Untersuchung wurde in den Jahren 2009 und 2010 wiederholt.
Diese Erhebung beruht auf einer Mischkonzeption, die teilweise Vollerhebungen und Stichproben beinhaltet. Von den 2010 befragten gesamten 72 Bundesbehörden haben 46 (Teilnahmequote: 64%), von 26 Kantonen insgesamt 24 (Teilnahmequote: 92%) teilgenommen. Zur Erhebung der Situation in den kleinen Gemeinden wurden Stichproben gezogen, während in den grossen Gemeinden Vollerhebungen durchgeführt wurden. Insgesamt haben 981 Gemeinden teilgenommen die erwartete Teilnahmequote wurde überall übertroffen. Die Gemeindedaten wurden entsprechend ihrem Bevölkerungsanteil an der Gesamtpopulation gewichtet.

Quellen: Gfs Bern, Verwaltung und E-Government 2009 et 2010

Quellen

Quellen: Gfs Bern, Verwaltung und E-Government 2009 et 2010

Links

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Wirtschaftsstrukur und -analysen
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 62 99

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kultur-medien-informationsgesellschaft-sport/informationsgesellschaft/indikatoren/ikt-infrastruktur-verwaltungen.html