Entschädigungen und Genugtuungen

Die Opfer und ihre Angehörigen haben Anspruch auf eine Entschädigung für den erlittenen Schaden infolge Beeinträchtigung oder Tod des Opfers. Sie haben ebenfalls Anspruch auf eine Genugtuung, wenn die Schwere der Beeinträchtigung und die besonderen Umstände es rechtfertigen. Zuständig ist der Kanton, in welchem die Straftat begangen worden ist.

Kennzahlen zum Thema

Gesuchsteller nach Geschlecht, Alter und Nationalität

Entschädigung und Genugtuung der Opfer nach Geschlecht, Alter und Nationalität
  2018 2019
Total 1 255 1 252
Status der gesuchstellenden Person
Opfer 1 071 1 095
Angehörige(r) 86 76
Opfer und Angehörige(r) 11 14
Unbekannt 87 67
Geschlecht der Opfer
Männlich 504 479
Weiblich 749 773
Unbekannt 2 0
Alter der Opfer
Unter 10 Jahre 36 35
10-17 Jahre 77 89
18-29 Jahre 342 333
30-64 Jahre 691 661
Über 64 Jahre 63 71
Unbekannt 46 63
Nationalität der Opfer
Schweizer 666 654
Ausländer 404 406
Unbekannt 185 192
Stand der Datenbank: 13.05.2020
Quelle: BFS - Opferhilfestatistik

Gesuche nach Art und Höhe der Leistungen

Entschädigung und Genugtuung der Opfer nach Leistungen
  2018 2019
Total Gesuche 1 255 1 252
Positive Entscheide 652 704
Entschädigungen  
Anzahl 85 80
Betrag 1 269 320 1 031 886
Median 3 939 3 545
Genugtuungen  
Anzahl 628 676
Betrag 4 676 350 5 647 212
Median 3 500 3 500
Entschädigungsvorschüsse  
Anzahl 24 21
Betrag 122 576 192 989
Median 2 474 8 535
Stand der Datenbank: 13.05.2020 Quelle: BFS - Opferhilfestatistik

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Medienmitteilungen

Weiterführende Tabellen nach Thematik

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Kriminalität und Strafrecht
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kriminalitaet-strafrecht/opferhilfe/entschaedigungen-genugtuungen.html