Der Übergang am Ende der obligatorischen Schule

Die Publikation „Der Übergang am Ende der obligatorischen Schule - Ausgabe 2016“ beschreibt erstmals die Übergänge der rund 83'000 Jugendlichen der ganzen Schweiz, die 2012 aus der obligatorischen Schule ausgetreten sind. Die folgenden Tabellen zeigen die aktualisierten Werte (Aktualisierung Oktober 2019) der Tabellen und Grafiken dieser Publikation. Sie beschreiben die Übergänge der Jugendlichen, die 2014 aus der obligatorischen Schule ausgetreten sind und zeigen ihren Weg in die zertifizierende Sekundarstufe II bis 2017.

Drei Jahre nach dem Ende der obligatorischen Schule haben 96% der Lernenden eine zertifizierende Ausbildung auf der Sekundärstufe II begonnen. Darüber hinaus besuchten 2% eine Übergangsausbildung oder ein Motivationssemester (SEMO), ohne jedoch eine zertifizierende Ausbildung auf der Sekundärstufe II anzutreten, während 2% an keiner dieser Ausbildungen teilnahmen.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungssystem
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 66

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/uebertritte-verlaeufe-bildungsbereich/ende-obligatorische-schule.html