Tertiärstufe - Höhere Berufsbildung

Die höhere Berufsbildung ermöglicht Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung auf Sekundarstufe II, ihre Berufskenntnisse zu vertiefen oder auf neue Bereiche zu erweitern. Sie besteht aus mehreren Bildungswegen: den höheren Fachschulen, der Vorbereitung auf die im Bundesgesetz über die Berufsbildung (BBG) geregelten Berufsprüfungen und höheren Fachprüfungen sowie den nicht eidgenössisch anerkannten höheren Berufsbildungen.

Das Wichtigste in Kürze

Studierende der höheren Berufsbildung: Entwicklung seit 2000/01
  2000/01 2005/06 2010/11 2014/15
Höhere Berufsbildung: Total 38 674 38 151 51 280 61 160
  Frauen (%) 43.1 43.6 44.4 45.0
  Ausländer/innen (%) 9.4 10.2 14.4 18.6
4 663 934 - -
  Frauen (%) 72.3 68.2 - -
  Ausländer/innen (%) 5.3 8.8 - -
2 222 795 - -
  Frauen (%) 52.9 65.9 - -
  Ausländer/innen (%) 6.3 3.3 - -
9 213 10 173 21 867 27 977
  Frauen (%) 26.6 28.7 45.5 47.3
  Ausländer/innen (%) 10.7 10.9 11.7 11.8
9 037 11 829 16 418 19 376
  Frauen (%) 38.5 40.2 38.7 36.6
  Ausländer/innen (%) 9.2 7.6 8.8 9.3
5 427 4 355 4 274 3 201
  Frauen (%) 25.3 36.0 32.5 23.4
  Ausländer/innen (%) 8.0 6.9 8.5 10.1
8 112 10 065 8 721 10 606
  Frauen (%) 59.5 61.9 58.3 60.8
  Ausländer/innen (%) 12.5 14.6 34.7 55.9
Fussnote:
(1) Die Daten zu den Studierenden, die sich auf die eidg. Prüfungen vorbereiten, sind unvollständig. Die Lücken sind auf die Organisation dieser Ausbildungen zurückzuführen
Quelle: BFS – Statistik der Lernenden (SDL)

Im Studienjahr 2014/15 wurden im Bereich höhere Berufsbildung 61'160 Studierende erfasst. Der grösste Anteil von ihnen entfiel mit 46% auf die höheren Fachschulen, 37% auf die Vorbereitungskurse für die Berufsprüfung oder die höhere Fachprüfung und 17% auf die nicht BBG-reglementierte höhere Berufsbildung. Seit 2000/01 nahm die Zahl der Studierenden der höheren Berufsbildung um 58% zu, obwohl mit der Schaffung der Fachhochschulen manche Ausbildungen an Hochschulen verlegt wurden.

Der grösste Anteil der Studierenden der höheren Berufsbildung im Schuljahr 2014/15 absolvierte die Ausbildung im Ausbildungsfeld Management und Verwaltung (16%), gefolgt von Krankenpflege und Geburtshilfe (12%) und Gastgewerbe und Catering (11%).

Weiterführende Informationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektionen Bildungsprozesse, Bildungssystem
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 60 11

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/personen-ausbildung/tertiaerstufe-hoehere-berufsbildung.html