Tertiärstufe - Höhere Berufsbildung

Die höhere Berufsbildung ermöglicht Personen mit einer abgeschlossenen Ausbildung auf Sekundarstufe II, ihre Berufskenntnisse zu vertiefen oder auf neue Bereiche zu erweitern. Sie besteht aus mehreren Bildungswegen: den höheren Fachschulen, der Vorbereitung auf die im Bundesgesetz über die Berufsbildung (BBG) geregelten Berufsprüfungen und höheren Fachprüfungen sowie den nicht eidgenössisch anerkannten höheren Berufsbildungen.

Studierende der höheren Berufsbildung: Entwicklung seit 2000/01
  2000/01 2005/06 2010/11 2015/16 2017/18
Total 38 674 38 151 51 280 56 660 58 991
  Frauen (%) 43,1 43,6 44,4 43,5 44,3
  Ausländer/innen (%) 9,4 10,2 14,4 11,8 11,9
4 663  934 - - -
  Frauen (%) 72,3 68,2 - - -
  Ausländer/innen (%) 5,3 8,8 - - -
2 222  795 - - -
  Frauen (%) 52,9 65,9 - - -
  Ausländer/innen (%) 6,3 3,3 - - -
9 213 10 173 21 867 29 786 32 756
  Frauen (%) 26,6 28,7 45,5 46,6 46,8
  Ausländer/innen (%) 10,7 10,9 11,7 12,1 12,4
9 037 11 829 16 418 18 896 18 435
  Frauen (%) 38,5 40,2 38,7 36,9 38,1
  Ausländer/innen (%) 9,2 7,6 8,8 10,4 10,7
5 427 4 355 4 274 3 615 3 468
  Frauen (%) 25,3 36,0 32,5 25,5 29,3
  Ausländer/innen (%) 8,0 6,9 8,5 10,6 9,1
8 112 10 065 8 721 4 363 4 332
  Frauen (%) 59,5 61,9 58,3 66,1 63,6
  Ausländer/innen (%) 12,5 14,6 34,7 16,0 15,6
1 Die Studierende sind nicht vollständig erhoben, weil die Vorbereitungen auf die eidgenössischen Prüfungen nicht formell geregelt sind. Sie erfolgen häufig in modularen Ausbildungen, die nur erfasst werden, wenn das einzelne Modul mindestens einem halben Schuljahr (Vollzeit) entspricht. Quelle: BFS – Statistik der Lernenden (SDL)
Stand: Februar 2019

Im Studienjahr 2017/18 wurden im Bereich höhere Berufsbildung rund 59 000 Studierende erfasst. Der grösste Anteil von ihnen entfiel mit 56% auf die höheren Fachschulen, 37% auf die Vorbereitungskurse für die Berufsprüfung oder die höhere Fachprüfung und 7% auf die nicht BBG-reglementierte höhere Berufsbildung. Seit 2000/01 nahm die Zahl der Studierenden der höheren Berufsbildung um 53% zu, obwohl mit der Schaffung der Fachhochschulen manche Ausbildungen an Hochschulen verlegt wurden.

Der grösste Anteil der Studierenden der höheren Berufsbildung im Schuljahr 2017/18 absolvierte die Ausbildung im Ausbildungsfeld Management und Verwaltung (17%), gefolgt von Krankenpflege und Geburtshilfe (13%) und Baugewerbe, Hoch- und Tiefbau (8%).

Weiterführende Informationen

Tabellen

Daten

Verwandte Themen

Grundlagen und Erhebungen

In diesem Thema

Höhere Fachschulen


Studierenden der höheren Fachschulen nach verschiedenen Dimensionen (Ausbildungsfelder, usw.)

Vorbereitung auf Berufsprüfungen

Studierende in Vorbereitung auf Berufsprüfungen nach verschiedenen Dimensionen (Ausbildungsfelder, usw.)

Vorbereitung auf höhere Fachprüfungen

Studierende in Vorbereitung auf höhere Fachprüfungen nach verschiedenen Dimensionen (Ausbildungsfelder, usw.)

Ausbildungssituation in der höheren Berufsbildung

Bewertung, ein Jahr nach Prüfung, der Ausbildungssituation der Kandidatinnen und Kandidaten der höheren Berufsbildung nach verschiedenen Dimensionen (Bildungsfelder, usw.)

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungsprozesse
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 61

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/personen-ausbildung/tertiaerstufe-hoehere-berufsbildung.html