Berufliche Grundbildung - Schulen

Im Schuljahr 2019/20 absolvierten rund 218 300 Lernende die berufliche Grundbildung. Der Anteil der jungen Frauen betrug 41%, jener der ausländischen Staatsangehörigen 22%. Der grösste Teil der Lernenden in der beruflichen Grundbildung durchlief ein Programm, das zum EFZ führt (93%). Die übrigen Lernenden wählten entweder eine EBA-Ausbildung bzw. eine Anlehre (knapp 7%) oder andere berufsbezogene Bildungswege.

Lernende der beruflichen Grundbildung: Entwicklung seit 2000/01
  2000/01 2005/06 2010/11 2015/16 2019/20
Total 207 969 213 174 228 716 227 293 218 259
  Frauen (%) 42.3 41.7 42 41.9 40.7
  Ausländer/innen (%) 16 15.7 16.8 19.5 22.3
176 046 180 659 205 519 213 350 202 753
  Frauen (%) 37.7 38 41.4 41.6 40.9
  Ausländer/innen (%) 15.5 14.5 15.5 18.1 20.2
. 1 335 8 343 13 215 15 041
  Frauen (%) . 66.1 46.6 45 37.3
  Ausländer/innen (%) . 35.1 36.8 40.5 50.7
17 965 14 989 1 372  245  222
  Frauen (%) 81.3 80.5 71.9 76.3 69.8
  Ausländer/innen (%) 14.2 16.1 27.5 55.5 48.2
10 082 11 225 11 051 . .
  Frauen (%) 56.1 49.6 47.1 . .
  Ausländer/innen (%) 18.2 21.9 21.3 . .
3 876 4 966 2 431  483  243
  Frauen (%) 33.9 33.2 36.8 33.7 39.1
  Ausländer/innen (%) 39.7 37.2 35.4 37.7 34.6
1 Inkl. Berufsmaturität während der beruflichen Grundbildung (BM1)
2 EFZ: Eidg. Fähigkeitszeugnis
3 EBA: Eidg. Berufsattest
Quelle: BFS – Statistik der Lernenden (SDL)
Stand: Februar 2021

Die berufliche Grundbildung erfolgt mehrheitlich nach dem dualen System, bei dem die Ausbildung in einem Lehrbetrieb durch eine theoretische Ausbildung und Allgemeinbildung an der Berufsfachschule ergänzt wird. Hinzu kommen überbetriebliche Kurse als Verbindung zwischen dem praktischen und dem theoretischen Teil der Lehre. Die berufliche Grundbildung kann in wenigen Fällen auch als vollschulische Ausbildung absolviert werden. Nach drei oder vier Jahren wird die berufliche Grundbildung mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder nach zwei Jahren mit einem eidgenössischen Berufsattest (EBA) abgeschlossen. Seit 2000/01 stieg die Zahl der Lernenden der beruflichen Grundbildung um 5% an. Im Vergleich zum Vorjahr sind diese leicht zurückgegangen (–1%).

Am häufigsten absolvierten die Lernenden ihre Ausbildung im Schuljahr 2019/20 in einem der drei folgenden Ausbildungsfelder: Wirtschaft und Verwaltung (18%), Gross- und Einzelhandel (11%) und Baugewerbe, Hoch- und Tiefbau (8%). Einige Ausbildungsfelder werden stark von einem Geschlecht dominiert.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Daten

Medienmitteilungen

Verwandte Themen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungsprozesse
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 61

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/personen-ausbildung/sekundarstufe-II/berufliche-grundbildung.html