Stipendien und Darlehen

2019 vergaben die Kantone 382 Millionen Franken für Ausbildungsbeiträge, dies entspricht 1% der gesamten öffentlichen Bildungsausgaben. Fast die gesamten ausbezahlten Ausbildungsbeiträge wurden in Form von Stipendien ausbezahlt (95%).
7,6% der 613 093 Personen in einer nachobligatorischen Ausbildung bezogen ein Stipendium und 0,5% ein Darlehen.

Von den Kantonen ausbezahlter Betrag, 2019 (in Franken)
  Alle Bildungsstufen Sekundarstufe II Tertiärstufe
Stipendien  362 472 918  202 609 553 156 895 633
Darlehen  20 160 305  1 951 548 17 826 086
Anzahl Bezügerinnen und Bezüger, 2019
  Alle Bildungsstufen Sekundarstufe II Tertiärstufe
Stipendien  47 257  29 800  17 805
Darlehen  2 808  218  2 547
Quelle: BFS - STIP

Die Bedingungen zur Vergabe von Stipendien und Darlehen bestimmen die Kantone per Gesetz. Ein bedeutender Harmonisierungsprozess wurde durch das Stipendien-Konkordat in Gang gesetzt, das seit dem 1. März 2013 in Kraft ist. Während das Stipendienkonkordat Minimalforderungen und Mindeststandards formuliert, behalten die Kantone ihre Autonomie und verfügen über ausreichenden Spielraum, um ihrer besonderen Situation Rechnung zu tragen und über diese Bestimmungen hinauszugehen.

Die wesentlichen Informationen können mit Hilfe interaktiver Diagramme visualisiert werden, die einen Überblick nach Kanton, Bildungsgrad und Jahrgang geben. Die kantonalen Stipendienstellen (siehe Link unter «Weiterführende Informationen) stellen eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung, wie Gesetzesrevisionen, Einführung von Projekten usw., die einen Einfluss auf die Entwicklungskurven haben.

 

Weiterführende Informationen

Tabellen

Grafiken

Daten

Publikationen

Links

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungsprozesse
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 61

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/bildungsfinanzen/stipendien-darlehen.html