Allgemeinbildende Ausbildungen

2019 wurden bei den Allgemeinbildenden Ausbildungen auf der Sekundarstufe II rund 42 600 erfolgreiche Abschlüsse verbucht. Gegenüber dem Jahr 2000 ist das eine Zunahme von nahezu 75%. Verantwortlich dafür sind hauptsächlich die Berufsmaturitätszeugnisse, die sich mehr als verdoppelt haben. Der Frauenanteil hat sich bei den Allgemeinbildenden Ausbildungen von 2000 bis 2019 erhöht (von 53% auf 57%). Bei den Gymnasialen Maturitäten stieg er von 54% auf 57% und bei den Berufsmaturitäten von 36% auf 47%.

Abschlüsse der Allgemeinbildenden Ausbildungen nach Ausbildungstyp: Entwicklung seit 2000
Ausbildungstyp 2000 2005 2010 2015 2019
Total 24 131 30 266 36 364 40 351 42 642
  Männer 11 462 13 671 15 723 17 600 18 503
  Frauen 12 669 16 595 20 641 22 751 24 139
15 027 16 411 18 759 18 566 18 873
  Männer 6 903 7 089 7 940 7 932 8 114
  Frauen 8 124 9 322 10 819 10 634 10 759
6 475 10 719 12 249 14 023 14 524
  Männer 4 151 6 005 6 612 7 507 7 705
  Frauen 2 324 4 714 5 637 6 516 6 819
- - 1 357 2 525 3 077
  Männer - -  212  487  668
  Frauen - - 1 145 2 038 2 409
-  148  487  773 1 027
  Männer -  90  286  455  540
  Frauen -  58  201  318  487
- - - -  232
  Männer - - - -  73
  Frauen - - - -  159
- - -  619  675
  Männer - - -  328  337
  Frauen - - -  291  338
1 865 2 617 3 357 3 845 4 234
  Männer  326  421  636  891 1 066
  Frauen 1 539 2 196 2 721 2 954 3 168
 764  371  155 - -
Männer  82  66  37 - -
Frauen  682  305  118 - -
Quelle: BFS – Statistik der Bildungsabschlüsse (SBA)
Stand: April 2020

Die allgemeinbildenden Ausbildungen umfassen die drei Maturitätstypen und die Fachmittelschulausbildung. Die gymnasiale Maturität wird je nach Kanton in drei oder vier Jahren erworben, die Berufsmaturität wird entweder während der beruflichen Grundbildung oder nach deren Abschluss erlangt und die Fachmaturität ein Jahr nach dem Fachmittelschulabschluss.

Die Maturitäten haben zwischen 2000 und 2019 insgesamt sehr stark zugenommen (+70%). Dazu haben alle drei Maturitätsarten beigetragen: Die gymnasiale Maturität durch einen Zuwachs der Abschlüsse um 25%, die Fachmaturitäten, die erst 2006 eingeführt wurden, vor allem aber die Berufsmaturitäten, die zwischen 2000 und 2005 stark expandierten. Auffällig erhöht hat sich der Frauenanteil bei den Maturitäten: 2000 lag der Anteil Maturandinnen noch knapp unter 50%, 2019 bereits bei 55%.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Daten

Verwandte Themen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bildungsprozesse
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 483 93 61

Von Montag bis Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.30-16.30 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bildung-wissenschaft/bildungsabschluesse/sekundarstufe-II/allgemeinbildende-ausbildungen.html