Diskriminierungserfahrung

Die nachstehenden Daten veranschaulichen, wie viele Menschen sich diskriminiert fühlen und welche Bevölkerungsgruppen am stärksten der Gefahr ausgesetzt sind, Opfer von Diskriminierung zu werden. Ausserdem zeigen sie, in welchen Alltagssituationen Menschen mit diskriminierenden Handlungen oder Äusserungen konfrontiert werden.

Von der Gesamtbevölkerung haben 2020 nach eigenen Angaben 3% körperliche Gewalt, 12% psychische Gewalt und 28% Diskriminierung erfahren. 32% gaben an, dass sie in den letzten fünf Jahren mindestens einer Form der Diskriminierung ausgesetzt waren (+4 Prozentpunkte im Vergleich zu 2018).

56% der in der Schweiz lebenden Personen geben an, aufgrund ihrer Nationalität diskriminiert worden zu sein und 35% aufgrund ihrer Sprache oder ihres Akzents. Danach werden die folgenden Gründen erwähnt: das Geschlecht (27%), die politischen Einstellungen (20%), das Alter (20%), die Religion (19%), die berufliche Position (18%) und körperliche Merkmale (16%). Als weitere Ursache wird die ethnische Herkunft (14%) genannt.

Die Hälfte (53%) der Personen mit Diskriminierungserfahrung in den letzten fünf Jahren gab an, in ihrem Arbeitsumfeld bzw. bei der Stellensuche diskriminiert worden zu sein. 34% der Diskriminierungsopfer haben im öffentlichen Raum eine Benachteiligung erfahren und 19% während der Ausbildung. 15% wurden in der Freizeit Opfer von Diskriminierung und jeweils 12% in der Familie oder bei der Wohnungssuche. Auf institutioneller Ebene haben 12% im Umgang mit der öffentlichen Verwaltung und 10% im Kontakt mit der Polizei Diskriminierung erfahren.

Rassistische Diskriminierung

Im Indikatorensystem zur Integration der Bevölkerung mit Migrationshintergrund des BFS ist ebenfalls ein Indikator enthalten, der die Diskriminierung misst und auf Daten der Erhebung ZidS beruht. Er konzentriert sich auf ethno-rassistische Aspekte als Ursachen von Diskriminierung.

Zum Integrationsindikator  

Rassistische Diskriminierung ist ein vielschichtiges Phänomen, das mit unterschiedlichen Ansätzen gemessen werden muss. Eine Übersicht über die Datenlage in der Schweiz finden Sie hier:

Übersicht über die verfügbaren Daten

Weiterführende Informationen

Tabellen

Quellen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Demografie und Migration
Espace de l'Europe 10

CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/migration-integration/zusammenleben-schweiz/diskriminierung.html