Sprache

Kenntnisse einer oder mehrerer Landessprachen der Schweiz sind nicht nur grundlegend für die Arbeitsmarktteilnahme, sondern generell für die Kontakte mit der Wohnbevölkerung in der Schweiz. Für ausländische Staatsangehörige sind sie darüber hinaus Voraussetzung für den Familiennachzug, für den Erhalt einer Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung sowie für eine ordentliche oder erleichterte Einbürgerung.

Lesehilfe: Obwohl die Bevölkerung mit Migrationshintergrund seltener eine Landessprache als Hauptsprache hat oder im familiären Umfeld spricht als die Bevölkerung ohne Migrationshintergrund, gibt sie häufiger zwei Landessprachen in ihrem sprachlichen Repertoire an. Das Beherrschen und der regelmässige Gebrauch einer oder mehrerer Landessprachen sind in der zweiten oder höheren Generation stärker verbreitet als in der ersten Generation.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Demografie und Migration
Espace de l'Europe 10

CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/migration-integration/integrationindikatoren/sprache.html