Mietwohnungen

Ende 2017 lebten in der Schweiz 2,2 Millionen Haushalte (59%) in einer Mietwohnung. Die städtischen Kantone Basel-Stadt (84%) und Genf (78%) weisen den höchsten Anteil an Mietwohnungen auf, die Kantone Wallis (39%) und Jura (42%) hingegen die tiefsten. Mieterhaushalte sind vor allem Einpersonenhaushalte (44%) oder Paarhaushalte mit oder ohne Kinder (45%). Diese beiden Haushaltstypen entsprechen 36% bzw. 55% aller Haushalte.
Erhebungen des BFS liefern Informationen über die Mietpreise sowie über den Eigentümertyp der Mietwohnungen.

Mietpreis

Werden alle Wohnungsgrössen gemeinsam betrachtet, beträgt die durchschnittliche Miete 2017 in der Schweiz 1329 Franken. Die höchsten Mieten waren in den Kantonen Zug, Zürich und Schwyz zu finden, am wenigsten Miete zahlte man in den Kantonen Jura, Neuenburg und Glarus.

Durchschnittlicher Mietpreis von Mieter- und Genossenschafterwohnungen nach Anzahl Zimmer
  1990
2000 2017
VI*
Durchschnittlicher Mietpreis (in Fr.) 820 1'059 1'329 3
1-Zimmer-Wohnungen 492 598 752 8
2-Zimmer-Wohnungen 641 814 1'061 6
3-Zimmer-Wohnungen 761 976 1'270 4
4-Zimmer-Wohnungen 945 1'198 1'519 6
5-Zimmer-Wohnungen 1'249 1'526 1'855 14
6 und mehr Zimmer-Wohnungen 1'626 1'978 2'323 41
* Vertrauensintervall 2017: ± (in Fr.) Quellen: BFS - Volkszählung, Strukturerhebung

Eigentümertypen der Mietwohnungen

Knapp die Hälfte aller Mietwohnungen befand sich 2018 im Besitz von Privatpersonen. Es bestehen regionale Unterschiede.

Eigentümertyp der Mietwohnungen nach Wohnungsgrösse, 2018
  1-2 Zimmer
(klein)
3-4 Zimmer
(mittel)
5-6 Zimmer
(gross)
Eigentümertyp in % VI* in % VI* in % VI*
Privatpersonen   46,2   2,9   46,5   1,6   53,9   3,3
Öffentliche Hand (4,1) (1,2)   3,8   0,6   7,2   1,8
Wohnbaugenossenschaft   7,5   1,6  8,9   0,9   6,0   1,7
Baufirma oder Immobiliengesellschaft   7,6   1,6   6,6   0,8   5,0   1,4
Andere AG/GmbH/ Genossenschaft   33,8   2,8   33,9   1,5   273   2,9
Anderer Eigentümertyp   (0,7)   (0,5)   (0,3)   (0,2) (0,6) (0,4)
* Vertrauensintervall : ± (in Prozentpunkte)
(Zahl): Extrapolation aufgrund von weniger als 50 Beobachtungen. Die Resultate sind mit grosser Vorsicht zu interpretieren.
( ): Weniger als 5 Beobachtungen. Die Resultate sind statistisch nicht sicher genug.
Quelle: BFS – Mietpreisindex

Erhebungsgrundlage und Erläuterungen

Die Resultate zum Eigentümertyp der Mietwohnungen stammen aus der vierteljährlich stattfindenden Erhebung für den Mietpreisindex. Die Stichprobengrösse umfasst etwa 6400 Mietwohnungen. Um die statistische Aussagekraft zu gewährleisten, werden die vierteljährlich erhobenen Daten über ein Jahr kumuliert.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Bevölkerung
Espace de l’Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

info.gws@bfs.admin.ch

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/bau-wohnungswesen/wohnungen/mietwohnungen.html