Lohnentwicklung

Der schweizerische Lohnindex (SLI) ist ein jährlich berechneter Indikator, der die Entwicklung des Bruttolohns einschliesslich 13. Monatslohn misst. Seit 2011 werden die Indizes und Veränderungen nach Wirtschaftszweig der Allgemeinen Systematik der Wirtschaftszweige 2008 (NOGA08 / NACE08) und nach Geschlecht aufgeschlüsselt.

Lohnentwicklung 2020

Die Nominallöhne sind im Jahr 2020 um 0,8% gestiegen, die Reallöhne um 1,5%

Der Nominallohnindex stieg im Jahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um durchschnittlich 0,8% auf 103,4 Punkte (Basis 2015 = 100). Gemäss den Berechnungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) ergibt sich unter Einbezug einer mittleren Jahresteuerung von –0,7% bei den Reallöhnen ein Anstieg von 1,5%.

Die Entscheide in Bezug auf die Lohnerhöhung 2020 wurden in der Regel im September 2019 und damit in einer Periode gefällt, in der die Teuerung für 2020 auf +0,4% geschätzt wurde. Durch die Covid-19-Pandemie und die dadurch versursachte Konjunkturverlangsamung sank das allgemeine Preisniveau um 0,7%.

Aufgrund der Anpassung der Nominallöhne an die Teuerung nahm die Kaufkraft der Löhne damit zum zweiten Mal seit 2019 zu. Bei den wichtigsten Gesamtarbeitsverträgen (GAV), denen fast eine halbe Million Arbeitnehmende angeschlossen sind, wurde für 2020 kollektivvertraglich eine Effektivlohnerhöhung (Nominallöhne) von 0,4% vereinbart.

Entwicklung der Nominal-und Reallöhne 2020
     Nominallöhne Reallöhne
Gesamtwirtschaft 0.8 1.5
Inflation -0.7%    
Sektor 2
0.5 1.2
Sektor 3
0.9 1.6
Männer 0.8 1.5
Frauen 0.9
1.6

Lohnentwicklung nach Wirtschaftszweigen 2020

Im Industriesektor erhöhten sich die Nominallöhne um 0,5% (2019: +0,9%; 2018: +0,3%; 2017: +0,4%).

Im tertiären Sektor belief sich die Nominallohnerhöhung 2020 wie schon im Jahr 2019 auf 0,9% (2019: +0,9%; 2018: +0,5%; 2017: +0,4%).

Analog zu 2019 nahm die Kaufkraft der Löhne 2020 zu. Das allgemein rückläufige Preisniveau (–0,7%) führte zusammen mit der Nominallohnerhöhung von 0,8% zu einem Reallohnanstieg von 1,5% (+1,2% im sekundären Sektor und +1,6% im tertiären Sektor.) Die Reallohnentwicklung bewegte sich 2020 zwischen –1,4% und +3,4%. Diese grosse Bandbreite unterstreicht die Vielfalt der Lohndynamik in den einzelnen Wirtschaftszweigen.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Medienmitteilungen

Grundlagen und Erhebungen

In diesem Thema

Quartalsschätzung

Lohnentwicklung in der Schweiz. Quartalsschätzungen der Bruttolohnentwicklung bei allen Arbeitnehmenden.

Zeitreihen

Lohnentwicklung in der Schweiz seit 1942. Nominale und reale Indizes und Veränderungen nach Geschlecht bei allen Arbeitnehmenden.

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Löhne und Arbeitsbedingungen
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb/loehne-erwerbseinkommen-arbeitskosten/lohnentwicklung.html