Wirtschaftssektor und -abschnitt

2023 arbeiteten 77,5% der Erwerbstätigen im Dienstleistungssektor (tertiärer Sektor), 20,2% im Industriesektor (sekundärer Sektor) und 2,4% in der Landwirtschaft (primärer Sektor). Bei den ersten statistischen Messungen (1860) war nahezu die Hälfte (46,7%) der Erwerbstätigen im Landwirtschaftsbereich tätig, ein etwas geringerer Teil (42,6%) in der Industrie und 10,7% im Dienstleistungssektor.

Die im Jahr 2023 am stärksten vertretenen Wirtschaftsabschnitte waren «Gesundheits- und Sozialwesen» (15,1% der Erwerbstätigen), «Verarbeitendes Gewerbe, Bergbau und sonstige Industrie» (13,2%) sowie «Handel; Instandhaltung und Reparatur von Motorfahrzeugen» (11,6%). Zwei von fünf erwerbstätigen Personen waren in diesen drei Wirtschaftsabschnitten tätig. Im Vergleich zu 2003 legten die Wirtschaftsabschnitte «Gesundheits- und Sozialwesen» und «Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen» am stärksten zu (+3,6 bzw. +2,7 Prozentpunkte). Den markantesten Rückgang verzeichneten die «Verarbeitendes Gewerbe, Bergbau und sonstige Industrie» sowie Wirtschaftsabschnitte «Handel; Instandhaltung und Reparatur von Motorfahrzeugen» (-3,3 bzw. -3,1 Prozentpunkte).

Weiterführende Informationen

Tabellen

Erwerbstätige nach Wirtschaftsabschnitt gemäss Inlandkonzept

Erwerbstätige nach Wirtschaftsabschnitt gemäss ständiger Wohnbevölkerung

... im internationalen Vergleich

Grafiken

Publikationen

Medienmitteilungen

Verwandte Themen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Arbeit und Erwerbsleben
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 64 00

Von Montag bis Freitag
9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb/erwerbstaetigkeit-arbeitszeit/merkmale-arbeitskraefte/wirtschaftsabschnitt.html