Vollzeit und Teilzeit

Teilzeit

Als teilzeiterwerbstätig gilt eine erwerbstätige Person, wenn sie im Rahmen ihrer Haupterwerbstätigkeit einen Beschäftigungsgrad von weniger als 90% aufweist.


Jobsharing

Im Jahr 2016 arbeiteten 3,7% aller Arbeitnehmenden bzw. 9,8% der teilzeiterwerbstätigen Arbeitnehmenden im Jobsharing. Bei folgenden Arbeitnehmenden ist Jobsharing besonders verbreitet: Frauen, Eltern mit jüngstem Kind unter 15 Jahren, Teilzeiterwerbstätige mit einem Beschäftigungsgrad zwischen 20% und 69%, Erwerbstätige im Wirtschaftsabschnitt «Erziehung und Unterricht» sowie Personen, die als Bürokräfte oder in akademischen Berufen tätig sind.

Die Frage zum Jobsharing wird in der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung SAKE wie folgt gestellt: «Es gibt Teilzeiterwerbstätige, die im Jobsharing arbeiten, das heisst, sie teilen eine Stelle und ihre Verantwortung mit einer anderen Person. Im Allgemeinen gibt es nur eine Stellenbeschreibung für beide Angestellte. Arbeiten Sie im Jobsharing?»
Als teilzeiterwerbstätig gilt eine erwerbstätige Person, wenn sie im Rahmen ihrer Haupterwerbstätigkeit einen Beschäftigungsgrad von weniger als 90% aufweist.Berücksichtigt wurden Teilzeiterwerbstätige mit einem Beschäftigungsgrad von weniger als 90%.
Die Frage zum Jobsharing wird nicht jährlich erhoben, weshalb dieser Indikator nicht jährlich aktualisiert wird.
 


Weiterführende Informationen

Tabellen

Tabellen nach Kanton

Medienmitteilungen

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Arbeit und Erwerbsleben
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 64 00

Von Montag bis Freitag
9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb/erwerbstaetigkeit-arbeitszeit/erwerbstaetige/vollzeit-teilzeit.html