Berufliche Mobilität

Die Studie untersucht die berufliche Mobilität in Bezug auf Stellenwechsel oder Änderungen des Arbeitsmarktstatus. In der Schweiz haben insgesamt 19,2% der Personen, die im Jahr 2018 erwerbstätig waren, innerhalb eines Jahres ihren Arbeitsplatz verlassen. Sie haben die Stelle gewechselt (12,7%), ihre Arbeit verloren oder den Arbeitsmarkt verlassen (6,5%). Die untenstehenden Indikatoren zeigen die Entwicklung der Nettorotationsquote und ihre Bestandteile:

Die Bruttorotationsquote umfasst alle Personen, die ihre Beschäftigung zwischen dem Quartal q des Jahres t-1 und dem entsprechenden Quartal des Jahres t aufgegeben haben, im Verhältnis zur Gesamtzahl der Erwerbstätigen zu Beginn des Beobachtungszeitraums. Diese Quote umfasst somit auch Personen, die ihren Arbeitsmarktstatus zwischen t-1 und t verändert haben (Erwerbstätige, die zu Erwerbslosen gemäss ILO oder Nichterwerbspersonen wurden).

Die Nettorotationsquote umfasst alle Personen, die ihre Beschäftigung zwischen dem Quartal q des Jahres t-1 und dem entsprechenden Quartal des Jahres t gewechselt haben, im Verhältnis zur Gesamtzahl der Erwerbstätigen zu Beginn des Beobachtungszeitraums. Berücksichtigt werden nur die Erwerbstätigen in den Jahren t-1 und t.

Weiterführende Informationen

Tabellen

Publikationen

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Arbeit und Erwerbsleben
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz
Tel.
+41 58 463 64 00

Von Montag bis Freitag
9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb/erwerbstaetigkeit-arbeitszeit/erwerbstaetige/berufliche-mobilitaet.html