Erwerbslosigkeit, Unterbeschäftigung und offene Stellen

Neues im Thema

Im Fokus

Arbeitsmarktindikatoren 2016

Die vorliegende Publikation soll eine Orientierungshilfe im breiten Feld der Arbeitsmarktdaten bieten. Folgende Themen werden dabei vertieft behandelt: die Erwerbstätigkeit, die Arbeitsstunden, die Arbeitslosigkeit, die offenen Stellen, die dynamischen Aspekte des Arbeitsmarktes sowie die Struktur und die Entwicklung der Löhne.

Teaser 03.03.00

SAKE in Kürze 2015

Wichtigste Ergebnisse der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE)

Das Wichtigste in Kürze

Erwerbslosigkeit, Unterbeschäftigung und offene Stellen

Die hier vorgestellten Indikatoren zur Erwerbslosigkeit beruhen auf der vom Internationalen Arbeitsamt (ILO) empfohlenen Definition. Als Erwerbslose gemäss ILO gelten alle nicht erwerbstätigen Personen, die in den vergangenen vier Wochen aktiv nach einer Arbeit gesucht haben und für die Aufnahme einer Tätigkeit verfügbar sind. Diese Indikatoren haben den Vorteil, dass sie internationale Vergleiche ermöglichen und nicht direkt von Revisionen der Arbeitslosenversicherungsgesetzgebung betroffen sind. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) veröffentlicht weitere Indikatoren zur Arbeitslosigkeit. Diese erfassen ausschliesslich die bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren registrierten Arbeitslosen und bieten den Vorteil, dass die Ergebnisse rasch und in detaillierter Form – insbesondere nach Kanton – zur Verfügung stehen.

Die Indikatoren zur Erwerbslosigkeit liefern jedoch kein vollständiges Bild des ungenutzten Arbeitskräftepotenzials. Für eine umfassendere Beschreibung der Erwerbssituation hat das BFS die folgenden international vergleichbaren ergänzenden Indikatoren zur Erwerbslosigkeit entwickelt:

  • Unterbeschäftigte: Teilzeiterwerbstätige, die mehr arbeiten möchten und die für eine Arbeit mit erhöhtem Pensum verfügbar wären;
  • «Personen auf Arbeitssuche, nicht verfügbar» (PAS-NV): Nichterwerbspersonen, die aktiv nach einer Arbeit suchen, aber nicht kurzfristig verfügbar sind;
  • «verfügbare Personen, nicht auf Arbeitssuche» (VP-NAS): Nichterwerbspersonen, die zwar gerne berufs¬tätig und für eine Arbeit verfügbar wären, aber nicht aktiv danach suchen;
  • 15- bis 29-jährige NEET: Personen, die weder erwerbstätig noch in Ausbildung sind («Not in Education, Employment or Training»).

Bei den Unternehmensstatistiken finden Sie ausserdem Indikatoren zu den Beschäftigungsaussichten, den offenen Stellen und den Schwierigkeiten bei der Personalrekrutierung.

Grundlagen und Erhebungen

Kontakt

Bundesamt für Statistik Sektion Arbeit und Erwerbsleben
Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/arbeit-erwerb/erwerbslosigkeit-unterbeschaeftigung-offene-stellen.html