Mehrjahresprogramm

Das statistische Mehrjahresprogramm dient der Bundesstatistik als langfristig orientierte strategische Steuerungs- und Planungsgrundlage. Nach Art. 9 des Bundesstatistikgesetzes wird für jede Legislaturperiode ein solches Programm erarbeitet. Die Erarbeitung erfolgt unter der Federführung des Bundesamts für Statistik (BFS) in enger Zusammenarbeit mit den übrigen Statistikproduzenten des Bundes und der Kantone sowie mit den wichtigen Nutzergruppen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, den Sozialpartnern und internationalen Organisationen.

Das Mehrjahresprogramm 2016-2019 enthält eine Übersicht über den Stand der Statistik in den für die Staatsführung relevanten Themenbereichen, gibt Auskunft über die wichtigsten geplanten statistischen Aktivitäten und legt die Schwerpunkte der Statistiktätigkeit des Bundes für die Legislaturperiode fest. Durch die Koordination mit der Legislaturplanung 2015-2019 wird dabei dem engen Bezug zwischen der statistischen Arbeit sowie den Leitlinien und Zielen für die Jahre 2015-2019 Rechnung getragen.

Die Berichterstattung zur Umsetzung des statistischen Mehrjahresprogramms (MJP) wird jährlich durch das BFS in Zusammenarbeit mit den übrigen Statistikproduzenten des Bundes, den weiteren Partnern und insbesondere den Gremien der Bundesstatistik (Bundesstatistikkommission, Fedestat, Regiostat, Expertengremien LINK) erarbeitet. Neben der eigentlichen  Umsetzungskontrolle hat sie zum Ziel, die Vernetzung und die Kohärenz der Bundesstatistik weiter zu stärken. Zudem bildet sie den Rahmen für die Überarbeitung des Portfolios der Bundesstatistik.  

Publikation

Kontakt

Bundesamt für Statistik Espace de l'Europe 10
CH-2010 Neuchâtel
Schweiz

Kontakt

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/bfs/oeffentliche-statistik/system-oeffentliche-statistik/mehrjahresprogramm.html