Schweizerische Denkmalstatistik 2016

Audio-Botschaft des BFS-Direktors


Resümee Bisher gab es keine nationalen Daten zu den Denkmälern in der Schweiz. Deshalb führen wir nun eine neue Denkmalstatistik ein. Heute gibt es in der Schweiz rund 75 000 geschützte Denkmäler! Dabei handelt es sich insbesondere um alte Gebäude, Brücken oder Kapellen. Insgesamt 4% dieser Denkmäler sind von nationaler Bedeutung. Neun Stätten bzw. Regionen gehören sogar zum UNESCO-Welterbe. Die geschützten Denkmäler sind sehr unterschiedlich. Auch archäologische Fundstellen gehören dazu. 10% sind Sakralbauten wie Kirchen oder Kathedralen. Nicht überall in der Schweiz gibt es gleich viele Denkmäler. Die Hälfte davon entfällt auf fünf Kantone: Waadt, Freiburg, Genf, Bern und Aargau. Die Denkmalpflege ist sehr «föderalistisch». Kantonale Vergleiche sind daher wenig sinnvoll. Die Denkmalstatistik wurde hier in Neuchâtel produziert. Das BFS erfüllt damit einen Auftrag des Bundesamtes für Kultur. Die Denkmäler stehen an dritter Stelle der meistbesuchten Kultureinrichtungen. Sie werden von zwei Dritteln der Bevölkerung besucht, genau wie die Kinos! Denkmäler sind von grosser Bedeutung für die nationale Identität. Möchten Sie noch mehr darüber erfahren? Sie finden die komplette Publikation im Internet.
Sprache DE
Weitere Sprachen FR
Typ Video
Veröffentlicht am 18.12.2018
Herausgeber Bundesamt für Statistik
Thema Statistische Grundlagen und Übersichten
 
Verwandte Dokumente Schweizerische Denkmalstatistik 2016

 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/aktuell/neue-veroeffentlichungen.assetdetail.7026083.html