Medienmitteilung

Dienstleistungsumsätze im September 2023 Umsätze im Schweizer Dienstleistungssektor gehen im September 2023 um 11,0% zurück

Dieses Dokument ist auch in einer neueren Version verfügbar, siehe folgenden Link:
Schweizer Dienstleistungssektor verzeichnet im März 2024 einen Rückgang von 8,0%

01.12.2023 - Die um Arbeitstageffekte bereinigten Dienstleistungsumsätze sind im September 2023 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 11,0% gefallen. Der Grosshandel hat weiterhin einen grossen Einfluss auf diese Entwicklung. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Der Wirtschaftsabschnitt «Handel» verbuchte im September 2023 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat einen Umsatzrückgang von 18,4% und auch im Wirtschaftsabschnitt «Verkehr und Lagerei» verringerte sich der Umsatz (-0,9%). Im Wirtschaftsabschnitt «Gastgewerbe/Beherbergung und Gastronomie» gingen die Zahlen im September 2023 gegenüber September 2022 nach oben (+10,9%), ebenso wie im Bereich «Information und Kommunikation» (+7,8%). Sinkende Umsatzzahlen wies der Wirtschaftsabschnitt «Grundstücks- und Wohnungswesen» (-7,4%) aus, während der Bereich «Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen» einen Zuwachs des Umsatzes von 3,0% erwirtschaftete. Die Umsätze des Wirtschaftsabschnitts «Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen» nahmen zu (+5,4%), wobei die Branche «Reisebüros, Reiseveranstalter und Erbringung sonstiger Reservierungsdienstleistungen» anhaltend hohe Zuwachsraten vermeldet (+21,5%).

Zusätzliche Informationen finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.


 

Download Medienmitteilung

Umsätze im Schweizer Dienstleistungssektor gehen im September 2023 um 11,0% zurück
(PDF, 3 Seiten, 189 kB)


Weitere Sprachen


Verwandte Dokumente

Dienstleistungsumsätze im September 2023


 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/aktuell/neue-veroeffentlichungen.assetdetail.29965668.html