Medienmitteilung

Landesindex der Konsumentenpreise im November 2022 Die Konsumentenpreise sind im November stabil geblieben

Dieses Dokument ist auch in einer neueren Version verfügbar, siehe folgenden Link:
Die Konsumentenpreise sind im Januar um 0,2% gestiegen

01.12.2022 - Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) blieb im November 2022 im Vergleich zum Vormonat unverändert beim Stand von 104,6 Punkten (Dezember 2020 = 100). Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +3,0%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Die Preisstabilität gegenüber dem Vormonat resultiert aus entgegengesetzten Entwicklungen, die sich insgesamt aufgewogen haben. Die Preise für Wohnungsmiete, Gas und Treibstoffe sind gestiegen, ebenso wie jene für in- und ausländische Rotweine. Demgegenüber sind die Preise für Heizöl, Fruchtgemüse und Hotelübernachtungen gesunken.

Zusätzliche Informationen finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.


 

Download Medienmitteilung

Die Konsumentenpreise sind im November stabil geblieben
(PDF, 5 Seiten, 331 kB)


Weitere Sprachen


Verwandte Dokumente

Landesindex der Konsumentenpreise im November 2022


 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/aktuell/neue-veroeffentlichungen.assetdetail.23772860.html