Medienmitteilung

Bundesbeiträge 2018 für vorbereitende Kurse auf eidgenössische Prüfungen Über 4000 Personen in der höheren Berufsbildung erhalten 16,3 Millionen Franken Kurskosten zurückerstattet

30.03.2020 - Absolvierende von Vorbereitungskursen auf eine eidgenössische Berufsprüfung oder eine eidgenössische höhere Fachprüfung werden vom Bund seit 2018 direkt finanziell unterstützt. 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren werden zurückerstattet. Für das erste Jahr der neuen Finanzierung sind 4096 Gesuche für Bundesbeiträge genehmigt und insgesamt 16,3 Millionen Franken ausbezahlt worden. Dies sind die Ergebnisse der neuen Statistik zur subjektorientierten Finanzierung in der höheren Berufsbildung (aHBB) des Bundesamts für Statistik (BFS).

Erstmals liegen Resultate vor zum 2018 neu eingeführten Finanzierungsmodell für die neue subjektorientierte Finanzierung in der höheren Berufsbildung. Das Jahr 2018 ist noch als Übergangsjahr zu betrachten. Die Ergebnisse 2018 der neuen Statistik zeigen ein vorläufiges Bild.

Die meisten Gesuche beziehen sich auf Vorbereitungskurse der Berufsprüfung

2018 legten knapp 23 000 Personen eine eidgenössische Prüfung ab, 19 000 eine Berufsprüfung und knapp 4000 eine höhere Fachprüfung. 17% von ihnen reichten beim Bund bereits bis Ende 2018 ein Gesuch für Beiträge an die Kosten der Vorbereitungskurse ein, welches die Voraussetzungen erfüllte und bewilligt wurde.

Von den 2018 genehmigten Gesuchen betreffen rund 3200 Vorbereitungskurse für Berufsprüfungen (78%) und rund 900 Kurse für höhere Fachprüfungen (22%).

Rückerstattung der Kursgebühren beträgt im Durchschnitt 4000 Franken

12,4 Millionen Franken an Beiträgen wurden vom Bund für die Finanzierung von Vorbereitungskursen auf eine Berufsprüfung und knapp 4 Millionen für Vorbereitungskurse auf eine höhere Fachprüfung gesprochen. Im Normalfall werden die Bundesbeiträge an Personen ausbezahlt, die die eidgenössische Prüfung abgelegt haben. 0,3 Millionen Franken gingen 2018 an Studierende, die einen Teilbeitrag vor der Prüfung beantragt hatten.

Der durchschnittliche Beitrag pro Gesuch für Vorbereitungskurse auf eine höhere Fachprüfung war mit 4400 Franken um rund 500 Franken höher als jener für eine Berufsprüfung (3900 Franken).

Mehrheitlich Schweizer Männer

Personen, die eine eidgenössische Prüfung ablegen, sind mehrheitlich männlich (64%) und haben zu 89% einen Schweizer Pass. Bei den Bezügerinnen und Bezügern von Bundesbeiträgen ist der Anteil Männer geringer (59%) und der Anteil Schweizer derselbe (89%). Bei der Berufsprüfung sind die Bezügerinnen mit 46% stärker vertreten als die Frauen des Prüfungsjahrgangs 2018 (38%). Bei der höheren Fachprüfung beträgt der Frauenanteil für beide Gruppen rund einen Viertel.

Über 5000 Vorbereitungskurse erfasst auf der Meldeliste

Die Kurse, die zu einer Subvention berechtigen, werden von den Kursanbietern in der sogenannten Meldeliste eingetragen. Für 2017 und 2018 enthält diese Liste 5075 Kurse von 658 Anbietern. Das Angebot für Kurse, die auf die Berufsprüfung vorbereiten, ist mit 3719 Kursen grösser als jenes für die höhere Fachprüfung (1282 Kurse).

75% der Kurse werden ausschliesslich in deutscher Sprache angeboten. 16% finden auf Französisch statt und 3% auf Italienisch. 6% der Kurse werden in mehrere Sprachen angeboten. Der Anteil der Kurse auf Englisch ist kleiner als 1%.

Vorbereitungskurse werden in allen Kantonen ausser Appenzell Innerrhoden angeboten. Ein Viertel der Kurse wird in mehreren Kantonen abgehalten. Das E-Learning betrifft nur 1% der Kurse.

43% aller gemeldeten Kurse werden im Ausbildungsfeld «Wirtschaft und Verwaltung» angeboten, danach folgen die Felder «Gesundheit» mit 13%, «Ingenieurwesen und Technische Berufe» mit 9% und «Persönliche Dienstleistungen» mit 8% der Kurse.

Übergangsjahr für die neue subjektorientierte Finanzierung

Die Gesamtheit der Bezügerinnen und Bezüger des Prüfungsjahrganges 2018 wird erst Ende 2020 bekannt sein, da die Gesuche bis zu zwei Jahre nach der Prüfung eingereicht werden können. Weiter sind nur jene Personen zu einem Bundesbeitrag berechtigt, die nicht kantonal subventionierte Vorbereitungskurse ab 2017 belegt haben.

Zusätzliche Informationen wie Tabellen und Grafiken finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.


 

Download Medienmitteilung

Über 4000 Personen in der höheren Berufsbildung erhalten 16,3 Millionen Franken Kurskosten zurückerstattet
(PDF, 6 Seiten, 306 kB)


Weitere Sprachen


Verwandte Dokumente

Bundesbeiträge 2018 für vorbereitende Kurse auf eidgenössische Prüfungen


 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/aktuell/neue-veroeffentlichungen.assetdetail.12267184.html