Arbeitsplatz Haushalt: Zeitaufwand für Haus- und Familienarbeit und deren monetäre Bewertung

Statistische Grundlagen und Tabellen für die Bemessung des Haushaltschadens auf der Basis SAKE 2004 und LSE 2004


Arbeitsplatz Haushalt: Zeitaufwand für Haus- und Familienarbeit und deren monetäre Bewertung

Download Publikation
(PDF, 56 Seiten, 239 kB)

Der so genannte «Haushaltschaden» ist ein Begriff aus dem Haftpflicht- und Versicherungsrecht. Er bezeichnet Einschränkungen bei der Ausführung von unbezahlten Tätigkeiten wie z.B. Hausarbeit und Kinderbetreuung, wofür finanzielle Ersatzforderungen gestellt werden können. Dazu muss der notwendige Zeitaufwand für die Haus- und Familienarbeit geschätzt und mit einem Stundenlohnansatz evaluiert werden. Zur Berechnung des Haushaltschadens werden in letzter Zeit von verschiedenen Kreisen (Versicherungen, Anwälten und Anwältinnen, Gerichten und anderen Fachstellen) vermehrt Referenzdaten des Bundesamtes für Statistik herangezogen. Neben Lohndaten zur monetären Bewertung sind dies insbesondere Daten zum Zeitaufwand für Haus- und Familienarbeit. Vor diesem Hintergrund bietet die vorliegende Publikation standardisierte Grundlagen zu den verfügbaren statistischen Daten.

Sprache DE
Weitere Sprachen FR , IT
Typ Publikation
Veröffentlicht am 23.06.2006
Herausgeber Bundesamt für Statistik
Thema Arbeit und Erwerb / Wirtschaftliche und soziale Situation der Bevölkerung
Preis* CHF  18.20
BFS-Nummer 778-0600
Erhebung, Statistik Schweizerische Arbeitskräfteerhebung
Schweizerische Lohnstrukturerhebung
Unbezahlte Arbeit (Modul der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung SAKE)

 

Bestellen

Diese Publikation kann mittels Bestellformular (unter Warenkorb) bestellt werden.

Ermässigungen werden gemäss Gebührenverordnung für statistische Dienstleistungen (Art. 19 und 22) gewährt. Ansprüche können im Bestellformular unter „Nachricht“ angebracht werden.

 

* Preise exkl. MWST

 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kataloge-datenbanken.assetdetail.778-0600.html