Kosten des Medizinstudiums in der Schweiz

Finanzielle Aufwendungen für die vorklinische und klinische Ausbildung in der Humanmedizin bis zum Staatsexamen im Referenzjahr 1999


Kosten des Medizinstudiums in der Schweiz

Download Publikation
(PDF, 97 Seiten, 664 kB)

Mit der vorliegenden Studie wurde erstmals zu ermitteln versucht, wie viel die Ausbildung eines Arztes bzw. einer Ärztin in der Schweiz kostet und wie sie finanziert wird. Über diese Frage Aufschluss zu gewinnen, ist vor allem für die Kantone und den Bund im Hinblick auf das wachsende Interesse an einer kostengerechten Finanzierung dieses Studienganges von Interesse. Die Berechnungen umfassen für das Referenzjahr 1999 alle in den 5 Universitätskrankenhäusern der Schweiz anfallenden Kosten für das vorklinische und klinische Medizinstudium (strukturierter Unterricht an den Universitäten und an den Spitälern, Bedside Teaching in den Spitälern, Forschungstätigkeit im Zusammenhang mit der Ausbildung) bis zum Abschluss durch das Staatsexamen. Bei den Kosten wurde differenziert zwischen Gesamtkosten einerseits sowie den für die Abgeltung gemäss interkantonaler Universitätsvereinbarung (IUV) relevanten Kosten andererseits. Finanziert werden diese Aufwendungen zu etwa zwei Dritteln durch die Universitäts- bzw. die Herkunftskantone der Studierenden (IUV-Beiträge), ein Drittel wird durch Beiträge des Bundes, Studiengebühren und Drittmittel abgedeckt.

Sprache DE
Weitere Sprachen FR
Typ Publikation
Veröffentlicht am 01.12.2003
Herausgeber Bundesamt für Statistik
Thema Gesundheit
Preis* CHF  12.00
BFS-Nummer 561-9900

 

Bestellen

Diese Publikation kann mittels Bestellformular (unter Warenkorb) bestellt werden.

Ermässigungen werden gemäss Gebührenverordnung für statistische Dienstleistungen (Art. 19 und 22) gewährt. Ansprüche können im Bestellformular unter „Nachricht“ angebracht werden.

 

* Preise exkl. MWST

 

https://www.bfs.admin.ch/content/bfs/de/home/statistiken/kataloge-datenbanken.assetdetail.561-9900.html