Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Wahlen – IndikatorenParteistärke

Die Parteistärken bei kantonalen Parlamentswahlen stehen in zwei Varianten zur Verfügung, die sich durch die unterschiedliche Behandlung der gemeinsamen Wahllisten mehrerer Parteien (Mischlisten) unterscheiden.

  • A) Die Stärke der Mischlisten wird in der Kategorie Übrige integriert und in den Erläuterungen ausgewiesen. Parteien, die an Mischlisten beteiligt sind, werden mit einem „M“ markiert. Die Parteistärken sind ab dem Jahr 1971 erhältlich.
  • B) Mit einem neuen Verfahren werden die Stärken der Mischlisten den einzelnen beteiligten Parteien zugeordnet. Dies geschieht anhand der von den Kandidierenden auf Mischlisten erhaltenen Stimmen. Das BFS bietet neu die solcherart berechneten Parteistärken für die kantonalen Parlamentswahlen rückwirkend bis 2007 an.

 


A) Kantonale Parlamentswahlen 2011–2016

Parteistärke in %
KantonWahl-jahrFDPCVPSPSVPLPEVP / CSPGLPBDPGPSkleine Rechts-parteienÜbrige
ZH201517.34.919.730.0 4.37.62.67.22.73.6
BE201410.70.819.129.0 6.46.711.210.14.31.8
LU201521.030.911.824.1 0.24.30.96.7 0.0
UR201626.931.32.8 M!24.1    M! 14.9 M!
SZ p201621.627.28.3 M!33.1 0.32.5 M! 6.9 M!
OW201417.032.112.824.5      13.6
NW201424.229.14.829.1    12.8  
GL201419.58.911.528.8  3.915.811.4 0.2
ZG201422.126.89.323.6  5.0 M! 13.2 M!
FR201115.326.624.318.6 4.14.31.73.7 1.4
SO201324.818.419.120.2 1.45.32.97.70.4 
BS201211.17.330.715.09.64.25.01.111.80.43.7
BL201519.09.622.026.7 5.44.43.39.6  
SH201218.34.922.633.6 2.2  7.43.57.5
AR201535.56.011.516.3 2.1    28.5
AI2015           
SG201620.318.5 M!12.3 M!29.6 1.5 M!2.4 M!1.1 M!4.8 M!0.29.2 M!
GR2014           
AG201215.413.315.232.0 3.95.54.47.42.40.7
TG p201615.613.413.132.6 4.95.23.17.44.6 
TI201526.718.614.6M!  0.4 6.024.2 M!9.4 M!
VD201224.2M!24.6 M!17.16.00.2 M!0.8 M!M!12.60.3 M!14.3 M!
VS201321.643.84.8 M!17.2 M!  3.2 M! 9.4 M!
NE201328.72.726.516.9  4.80.811.2 8.5 M!
GE201322.410.614.310.3  3.10.69.219.210.4 M!
JU201515.426.820.08.5 M! 12.1  7.7M!9.4 M!

Statistik der kantonalen Wahlen BFS; Zentrum für Demokratie Aarau ZDA

Anmerkungen

Letzte Änderung: 11.4.2016

Wahlen berücksichtigt bis 10. April 2016; Korrekturen in den Kantonen VS und NE (per 19.01.2015).

Es werden jeweils die dem Stichdatum vorangegangenen 26 (bzw. 24) kantonalen Wahlen einbezogen.

M! = Partei ist an Mischliste beteiligt.

Zuteilung der Wahllisten zu Parteien / Mischlisten

Treten in einem oder mehreren Wahlkreisen gemeinsame Listen mehrerer Parteien an (Mischlisten), so wird die Stärke der Mischlisten in der Kategorie Übrige integriert. Die exakte Stärke ist in den folgenden Anmerkungen zu finden.

Mischlisten in der Kategorie 'Übrige' (Parteistärken weiterer Gruppierungen in der Kategorie 'Übrige': vgl. Tabelle 17.2.4.2.1):

  • UR: Gemeinsame Liste SP, Grüne, JUSO, Gewerkschaftsbund 13,58%
  • SZ: Gemeinsame Liste SP/GP/Unabhängige 6,4%
  • ZG: Gemeinsame Liste Grüne, Christlich-Soziale, Junge Alternative (12.78%)
  • SG: Gemeinsame Listen SP, Gewerkschaften und Grüne (4,41%), GLP und BDP (1,32%), CVP und BDP (2,15%), EVP und EDU (0,27%), GLP und Unabhängige (Fokus, 0,45%)
  • TI: Gemeinsame Listen La Destra (SVP/EDU/Alternativa Liberale) 5,77%; Partito Comunista/Movimento per il Socialismo 1,45%
  • VD: diverse gemeinsame Listen CVP, EVP, GLP, BDP, EDU 7,1%; gemeinsame Liste SP/PdA 1,42%; gemeinsame Liste PdA/Sol. 2,79%
  • VS: Gemeinsame Listen SP, CSP, GPS 5,07%, Gemeinsame Listen SP, CSP 2,29%, Gemeinsame Liste SP, GPS 1,44%
  • NE: Gemeinsame Liste PdA/Sol. 4,85%
  • GE: Gemeinsame Liste Ensemble à Gauche (PdA, Sol. und weitere linke Gruppierungen) 8,75%
  • JU: Gemeinsame Liste GA/PdA in Delémont (3,23%), Gemeinsame Liste SVP/EDU in Porrentruy (4,39%)

Weitere Bemerkungen:
AI: eine Parteizuordnung ist nicht möglich.

AI, GR: Prozentzahlen nicht ermittelbar, da in vielen oder allen Wahlkreisen Majorzwahlen stattfinden.

AR: Im Kanton Appenzell A.Rh. fand am 18. Oktober 2015 in der Gemeinde Trogen die Wiederholung der Kantonsratswahlen infolge einer gutgeheissenen Stimmrechtsbeschwerde statt. In der Tabelle ist der Stand am Wahlwiederholungstag (18.10.2015) und nicht das Ergebnis des 12. April 2015 aufgeführt.

FDP/LPS: Im Jahr 2009 fusionierte die FDP mit der LPS auf nationaler Ebene unter der Bezeichnung "FDP.Die Liberalen" (ohne BS, VD Herbst 2012).
Zu den Wahlen im Frühling 2012 traten im Kanton Waadt FDP und LP noch in drei Wahlkreisen mit separaten Wahllisten an.

Kleine Rechtsparteien: SD, EDU, FPS, Lega, MCR

Abkürzungen der Parteien siehe "Definitionen" (linke Navigationsspalte)

Dokument / Objekt Titel Periode
Kantonale Parlamentswahlen: Stärke der Parteien und Wahlbeteiligung. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 992 KB   Kantonale Parlamentswahlen: Stärke der Parteien und Wahlbeteiligung
(je-d-17.02.05.02.01)
Bundesamt für Statistik BFS
1972–2016
Kantonale Parlamentswahlen: Stärke der Parteien, Wahlbeteiligung und Veränderung zur Vorperiode. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 198 KB   Kantonale Parlamentswahlen: Stärke der Parteien, Wahlbeteiligung und Veränderung zur Vorperiode
(je-d-17.02.05.02.02)
Bundesamt für Statistik BFS
2006–2016

B) Parteistärken mit Zuteilung der Mischlisten auf die Parteien

Dokument / Objekt Titel Periode
Kantonale Parlamentswahlen: Parteistärken mit Zuteilung der Mischlisten auf die Parteien. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 91 KB   Kantonale Parlamentswahlen: Parteistärken mit Zuteilung der Mischlisten auf die Parteien
(je-d-17.02.05.02.03)
Bundesamt für Statistik BFS
2011-2016
Kantonale Parlamentswahlen: Stärke der Parteien mit Zuteilung der Mischlisten auf die Parteien und Veränderung zur Vorperiode. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 192 KB   Kantonale Parlamentswahlen: Stärke der Parteien mit Zuteilung der Mischlisten auf die Parteien und Veränderung zur Vorperiode
(je-d-17.02.05.02.04)
Bundesamt für Statistik BFS
2006–2016
Seite drucken | Fenster schliessen