Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Informationsgesellschaft - GesamtindikatorenHaushalte  und Bevölkerung - Internetnutzung

Dieser Indikator dokumentiert die Internetnutzung der Bevölkerung in der Schweiz, aufgeschlüsselt nach verschiedenen soziodemographischen Merkmalen. Dabei wird deutlich, dass die Internetnutzung hinsichtlich bestimmter Merkmale wie Alter, Bildung und Einkommen variiert, es kommt diesbezüglich gewissermassen zu einem „digitalen Graben“ zwischen verschiedenen Nutzergruppen.


Dieser Indikator wird nach folgenden Dimensionen präsentiert:
Entwicklung
Quelle: MA-Net; Net-Metrix Base

Nachdem Ende der 90er Jahre die Internetnutzung in der Schweiz sprunghaft zugenommen hatte, hält sich dieser Trend der Zunahme bis ins Jahr 2015, allerdings verlangsamt.

Im März 2016 gaben 89% der Bevölkerung über 14 Jahren an, das Internet in den vergangenen sechs Monaten mindestens einmal benutzt zu haben (WNK). Der Anteil an regelmässigen Benutzern, das heisst die Befragten, die das Internet täglich oder mehrmals pro Woche benutzen (ENK), liegt im gleichen Zeitraum bei 84%. Die Zahlen sind Resultat einer neuen im Frühling 2012 eingeführten Erhebungsmethode und können daher nicht ohne weiteres mit früheren Resultaten verglichen werden. Mit der neuen Datenreihe können trotzdem die wichtigsten Tendenzen beobachtet werden.

1997 nutzten erst 7% der Bevölkerung das Internet regelmässig (ENK). Im März 2016 war diese Zahl auf 84% der Bevölkerung gestiegen. Seit dem Jahr 2000 hat der Anteil jener Personen zugenommen, die das Internet täglich oder mehrmals pro Woche nutzen (ENK). Nebst den absoluten Zahlen drückt sich dies auch proportional aus. Dies zeigt der Vergleich mit dem Anteil jener Personen, die dem WNK angehören. Betrachtet man die Zahl der Benutzer im WNK, die nicht im ENK enthalten sind, so zeigt sich deutlich, dass der Abstand seit 2002 fast kontinuierlich gesunken ist (von 16,2 Prozentpunkten in 2002 auf 4,5 im März 2016).

Aus den hier präsentierten Zahlen lässt sich folgern, dass das Internet mittlerweile zu einem alltäglichen Medium geworden ist. Innert nur 20 Jahren hat die Internetnutzung in der Schweizer Gesellschaft hinsichtlich der Nutzungshäufigkeit zunehmend Verbreitung gefunden, obwohl Nutzungsunterschiede hinsichtlich verschiedener Merkmale wie Geschlecht, Bildungsstand, Einkommen, Alter, oder auch Sprachregion bestehen.


Weiterführende Informationen:

Objekt File Periode
Internetnutzung in der Schweiz.ind-d-30106 Download (XLS, 368 KB). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 368 KB Internetnutzung in der Schweiz
(ind-d-30106)
Bundesamt für Statistik BFS
1997-2016

 

Verwandte Indikatoren:

 

 

Sie können die Indikatoren nach einem der folgenden Aufrufe anwählen:

 

Letzte Änderung: 08.09.2016
Seite drucken | Fenster schliessen