Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Löhne, Erwerbseinkommen – IndikatorenLohnniveau - nach Geschlecht

Monatlicher Bruttolohn nach Alter und Geschlecht (Diagramm)

Dokument / Objekt Titel Periode
Monatlicher Bruttolohn nach Alter und Geschlecht (Diagramm). Download (). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 48 KB   Monatlicher Bruttolohn nach Alter und Geschlecht (Diagramm)
(gr-d-03.04.01-lse005)
Bundesamt für Statistik BFS
2014
Monatlicher Bruttolohn nach Beruflicher Stellung und Geschlecht 2014
Zentralwert (Median), in Franken - Privater Sektor
 Berufliche Stellung
 Total1+2345
Frauen5'5488'2217'1856'1905'180
Männer6'53610'5538'4526'9425'910
Total6'1899'9908'0196'7115'657

Berufliche Stellung :
1+2 = Oberstes, oberes und mittleres Kader
3 = Unteres Kader
4 = Unterstes Kader
5 = Ohne Kaderfunktion

 

Quelle: Schweizerische Lohnstrukturerhebung


Resultate bis 2012

Erklärter und unerklärter Anteil der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern
Ergebnisse auf Basis der Nomenklatur NOGA 2008 (neuer Standard)
 200820102012
Anteil erklärbare Differenz:
Begründet durch erklärbare Merkmale
60.4%62.4%59,1%
Anteil nicht erklärbare Differenz:
Keine erklärbaren Gründe für Differenz
39.6%37.6%40,9%

Privater Sektor

Quelle: Schweizerische Lohnstrukturerhebung, Berechnung Departement für quantitative Ökonomie, Universität Freiburg, Büro BASS


Erklärter und unerklärter Anteil der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern
Ergebnisse auf Basis der Nomenklatur NOGA 2002
 199820002002200420062008
Anteil erklärbare Differenz:
Begründet durch erklärbare Merkmale
58,9%55,6%58,0%60,5%61,4%61,1%
Anteil nicht erklärbare Differenz :
Keine erklärbaren Gründe für Differenz
41,1%44,4%42,0%39,5%38,6%38,9%

Privater Sektor

Quelle: Schweizerische Lohnstrukturerhebung, Berechnung Büro BASS und Universität Bern

Die Löhne 2008 wurden einmalig auf der Basis von NOGA 2002 und NOGA 2008 analysiert (NOGA = Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige). Die Ergebnisse sind verschieden. Erklärung: Das mathematische Modell zur Analyse der Löhne von Frauen und Männern berücksichtigt neben anderen Faktoren die Wirtschaftsbranche. Entsprechend beeinflusst der Wechsel der Brancheneinteilung NOGA 2002 zu NOGA 2008 die Ergebnisse.

 

Lohndifferenz Frauen und Männer und unerklärter Anteil der Lohndifferenz nach Wirtschaftszweigen

Privater Sektor, Schweiz 2012
Wirtschaftsabteilung
(NOGA08)
Branchen
(zusammengefasst)
Lohndifferenz Frauen und Männer (Mittelwert)Unerklärter Anteil Lohndifferenz
in %Absolut
in CHF
in %Absolut in CHF
      
 Total Privater Sektor21.31 65940.9678
 SEKTOR 2 PRODUKTION    
08-09Bergbau, Gewinnung v. Steinen u. Erden4.328255.5156
10-12Herstellung von Nahrungsmitteln und Tabakerz.19.11 27059.9761
13-15Herst. v. Textilien u. Bekleidung30.31 92149.6952
19-21Herst. v. chemischen und pharmazeutischen Erzeugnissen14.11 49244.9670
26-30/33Maschinenbau und Geräte25.61 98948.8972
35Energieversorgung16.31 40112.4174
 SEKTOR 3 DIENSTLEISTUNGEN    
47Detailhandel19.51 15458.5675
49-53Verkehr u. Lagerei12.284750.9431
55-56Gastgewerbe/Beherbergung u. Gastronomie1154837.7206
58-63Information und Kommunikation23.72 28636.2826
64-66Finanz- u. Versicherungsdienstleistungen344 19825.91 089
68Grundstücks- und Wohnungswesen22.92 00523.3467
69-75Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstl.27.92 85125713
85Erziehung und Unterricht18.61 60235.8574
86-88Gesundheits- u. Sozialwesen18.61 43123.3333
90-93Kunst, Unterhaltung und Erholung18.51 34635.7481
94-96Erbringung v. sonst. Dienstleistungen25.72 03629.4598

Lohndifferenz Frauen und Männer und unerklärter Anteil der Lohndifferenz

Öffentlicher Sektor (Bund, Kantone, Bezirke, Gemeinden, Körperschaften, Kirchen), Schweiz 2012
 Lohndifferenz Frauen und Männer (Mittelwert)Unerklärter Anteil Lohndifferenz
in %Absolut in CHFin %Absolut in CHF
     
Total Öffentlicher Sektor16.51 47838.8573

Vertiefende Analysen
Im Auftrag des Bundesamts für Statistik und des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann werden die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern regelmässig vertieft analysiert.



Seite drucken | Fenster schliessen