Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Umwelt - IndikatorenMaterialeffizienz

Quelle: Bundesamt für Statistik Daten zur Grafik

Zwischen 2000 und 2013 ging die Materialeffizienz ab. Der inländische Rohstoffverbrauch (RMC), auch «Material-Fussabdruck» genannt, hat zwischen 2000 und 2013 um 9% zugenommen, während das reale Bruttoinlandprodukt (BIP) um 26% angestiegen ist. Somit fand eine relative Entkoppelung statt. Für das Jahr 2013 wurde der Material-Fussabdruck auf 139 Millionen Tonnen beziehungsweise auf 17 Tonnen pro Person geschätzt.


Weiterführende Informationen:

Objekt File Periode
Materialflüsse in der Schweiz.je-d-02.04.10.01 Download (XLS, 60 KB). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 60 KB Materialflüsse in der Schweiz
(je-d-02.04.10.01)
Bundesamt für Statistik BFS
1990-2014
Materialflüsse in der Schweiz in Rohstoffäquivalenten und versteckte Flüsse durch Importe.je-d-02.04.10.02 Download (XLS, 40 KB). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 40 KB Materialflüsse in der Schweiz in Rohstoffäquivalenten und versteckte Flüsse durch Importe
(je-d-02.04.10.02)
Bundesamt für Statistik BFS
2000-2013

 

 

Seite drucken | Fenster schliessen