Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Bevölkerungsstand und -struktur – IndikatorenFrauen und Männer

Ständige Wohnbevölkerung nach Geschlecht

am Jahresende 2013
Total (in 1000)8139.6
Männer (in 1000)4022.1
Frauen (in 1000)4117.5
Männer je 100 Frauen97.7

Quelle: STATPOP

Geschlechterverhältnis (Diagramm)

Die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz umfasst mehr Frauen als Männer – primär eine Folge der unterschiedlichen Lebenserwartung, von deren Anstieg die Frauen zudem stärker profitierten als die Männer. Heute entfallen auf 100 Frauen 97,7 Männer. Dieser Anteil hat seit 1981 um fast 3 Prozentpunkte zugenommen.

Dokument / Objekt Titel Periode
Struktur der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 277 KB   Struktur der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen
(je-d-01.02.01.02.05)
Bundesamt für Statistik BFS
1999-2013
Struktur der ständigen Wohnbevölkerung. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 119 KB   Struktur der ständigen Wohnbevölkerung
(je-d-01.02.01.02.02)
Bundesamt für Statistik BFS
1970-2013
Ständige Wohnbevölkerung nach Alter, Geschlecht und Staatsangehörigkeitskategorie. Download (XLS). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 80 KB   Ständige Wohnbevölkerung nach Alter, Geschlecht und Staatsangehörigkeitskategorie
(je-d-01.02.01.02.03)
Bundesamt für Statistik BFS
2010-2013
Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Nationalität und Alter. Download (PXWeb). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.   Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Nationalität und Alter Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
(px-d-01-2A01)
Bundesamt für Statistik BFS
2010-2013
Geschlechterverhältnis (Diagramm). Download (). Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. 48 KB   Geschlechterverhältnis (Diagramm)
(gr-d-01.02.01.02.15a-su)
Bundesamt für Statistik BFS
1950-2013
Seite drucken | Fenster schliessen