Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

AktuellMedienmitteilungen

Hinweis: Die Medienmitteilungen der regionalen Statistikämter sind in aller Regel nur in der jeweiligen Sprache des Kantons oder der Gemeinde verfasst. Bitte wechseln Sie für die Medienmitteilungen aus der französisch- und italienischsprachigen Schweiz auf die entsprechenden Sprachen des Portals.

 

Seite 1 von 344 
1 2 3 4 5
28.06.2016 10:00  - Statistik Stadt Zürich (Stadt_Zurich_memi_2016_06_28)
Arbeiten in Zürich: Trend zu höherer Erwerbstätigkeit und Flexibilität
Ergebnisse der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung für die Stadt Zürich

Die Erwerbsquote der Stadt Zürich nimmt deutlich zu. Insbesondere Personen, die das Pensionsalter bereits überschritten haben, sind vermehrt erwerbstätig. Die Stadtzürcher Erwerbstätigen wechseln häufiger die Stelle als noch 2005. Sie haben ausserdem immer öfter die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit selber einzuteilen. Die Anteile Teilzeit-Erwerbstätiger und unbefristet Angestellter blieben hingegen konstant.

24.06.2016 09:15  - BFS, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (0350-1606-40)
Fremdenverkehrsbilanz 2015
Der starke Schweizer Franken belastet die Fremdenverkehrsbilanz

Neuchâtel, 24.06.2016 (BFS) – Für ausländische Gäste haben Reisen in die Schweiz aufgrund des starken Schweizer Frankens im Jahr 2015 an Attraktivität eingebüsst. Für die Schweizer Wohnbevölkerung sind Auslandsreisen hingegen attraktiver geworden. Die ausländischen Reisenden gaben 2015 in der Schweiz 15,7 Milliarden Franken aus. Dies sind 3,4 Prozent weniger als im Jahr 2014. Die Ausgaben der Schweizer Reisenden im Ausland blieben mit 15,4 Milliarden Franken gegenüber dem Vorjahr praktisch unverändert (-0,1%). Gemäss ersten Schätzungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) bleibt die Fremdenverkehrsbilanz mit 323 Millionen Franken somit positiv.

23.06.2016 09:15  - BFS, Preise (0350-1606-30)
Schweizerischer Baupreisindex im April 2016
Die Baupreise sinken um 0,5 Prozent

Neuchâtel, 23.06.2016 (BFS) – Der Baupreisindex verzeichnete zwischen Oktober 2015 und April 2016 einen Rückgang um 0,5 Prozent und erreichte den Stand von 99,5 Punkten (Basis Oktober 2015 = 100). Dieses Ergebnis ist auf den Preisrückgang sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau zurückzuführen. Innert Jahresfrist sind die Baupreise um 0,1 Prozent gefallen. Dies besagt der vom Bundesamt für Statistik (BFS) berechnete Baupreisindex.

23.06.2016 09:15  - BFS, Gesundheit (0350-1606-20)
Todesursachen des Jahres 2014
Alterung der Bevölkerung beeinflusst Todesursachen

Neuchâtel, 23.06.2016 (BFS) – Im Jahr 2014 starben rund 1000 Personen weniger als im Jahr zuvor. Der Rückgang der Sterbewahrscheinlichkeit war in allen Altersklassen zu beobachten. Herzkreislaufkrankheiten, Krebs und Demenz blieben derweil die drei häufigsten Todesursachen in der Schweiz. Dies sind die wichtigsten Resultate der Todesursachenstatistik des Bundesamts für Statistik (BFS).

16.06.2016 09:00  - Statistik Stadt Bern  (PM_Stadt_Bern_07_16)
Emilia und Emil beliebteste Vornamen Neugeborener im Jahr 2015

Bern, 16. Juni 2016. Anna, Emilia, Sophie, Emil und Gabriel waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Vornamen in der Stadt Bern. Die Geburtenziffer war im Jahr 2015 so hoch wie letztmals Ende der 1960er-Jahre. Dies zeigen neuste Auswertungen von Statistik Stadt Bern.

14.06.2016 09:15  - BFS, Preise (0350-1606-10)
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2016
Produzenten- und Importpreisindex steigt um 0,4 Prozent

Neuchâtel, 14.06.2016 (BFS) – Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise stieg im Mai 2016 gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent und erreichte den Stand von 99,7 Punkten (Basis Dezember 2015 = 100). Verantwortlich dafür waren vor allem die höheren Preise für Schrott und Mineralölprodukte. Im Vergleich zum Mai 2015 ging das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 1,2 Prozent zurück. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

10.06.2016 09:15  - TG: Dienststelle für Statistik des Kantons Thurgau (Kt_TG_07_16)
Steuerkraft gestiegen – Steuerfüsse gesamthaft leicht tiefer

Die Gemeinde-, Schul- und Kirchensteuerfüsse bleiben 2016 mehrheitlich auf dem Niveau des Vorjahres. Dennoch profitiert die Bevölkerung in etwas mehr als jeder vierten Thurgauer Gemeinde von tieferen Gesamtsteuerfüssen. Die Steuerkraft pro Einwohner ist 2015 erneut gestiegen.

09.06.2016 08:15  - Staatssekretariat für Wirtschaft (seco_am_mai_16_d)
Die Lage auf dem Arbeitsmarkt - Mai 2016

Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Mai 2016 144’778 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 4’762 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,5% im April 2016 auf 3,3% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 8’429 Personen (+6,2%).

08.06.2016 09:15  - BFS, Preise (0350-1606-00)
Landesindex der Konsumentenpreise im Mai 2016
Konsumentenpreise steigen um 0,1 Prozent

Neuchâtel, 08.06.2016 (BFS) – Der Landesindex der Konsumentenpreise (LIK) stieg im Mai 2016 gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent und erreichte den Stand von 100,6 Punkten (Dezember 2015=100 Punkte). Im Vergleich zum Vorjahresmonat betrug die Teuerung -0,4 Prozent. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

07.06.2016 09:15  - BFS, Konjunkturerhebungen (0350-1605-60)
Beschäftigungsbarometer im 1. Quartal 2016
Unterschiedliche Entwicklung der Beschäftigung

Neuchâtel, 07.06.2016 (BFS) - Im 1. Quartal 2016 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 0,6 Prozent gestiegen (0,0% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten nahm die Beschäftigung im selben Zeitraum um 0,2 Prozent ab. Die anderen Beschäftigungsindikatoren entwickelten sich ebenfalls rückläufig. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Seite 1 von 344 
1 2 3 4 5
Seite drucken | Fenster schliessen