Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Erhebungen, Quellen – Eidgenössische Volkszählung (VZ), 1850-2000Steckbrief

Kurzbeschreibung Von 1850 bis 2000 wurde alle 10 Jahre eine Volkszählung per Fragebogen bei der ganzen Bevölkerung der Schweiz realisiert. Die Resultaten erlaubten Aussagen über die demografische, räumliche, soziale und ökonomische Entwicklung des Landes. Sie werden in zahlreichen Bereichen verwendet: Beschäftigungspolitik, Ausbildungspolitik, Sozial- und Familienpolitik, Umweltschutz, Verkehrs- und Siedlungspolitik, Wirtschaftsförderung. Sie waren ausserdem unverzichtbar für die Auswertung Fragebogenerhebungen (Gewichtung und Hochrechnung).
Zuständige Institution Bundesamt für Statistik
Zuständige Stelle Demografie und Migration
Zuständige Person / Information Information DEM, +41 58 46 36711, info.dem@bfs.admin.ch
 
Durchgeführt durch Bundesamt für Statistik, mit Unterstützung der Kantone und Gemeinden sowie externen Firmen
Gesetzliche Grundlagen
  • Bundesgesetz vom 26. Juni 1998 über die eidgenössische Volkszählung (RS 431.112)
  • Verordnung über die eidgenössische Volkszählung vom 13. Januar 1999 (RS 431.112.1)
Art der Erhebung/Statistik Vollerhebung per Fragebogen. Obligatorische Teilnahme.
Im Rahmen der Volkszählung 2000 erhielt ein Grossteil der Einwohner den Fragebogen per Post; in einigen Gemeinden wurde diese durch Zählpersonen verteilt. Die Antworten konnten per Internet (E-Census) zurückgeführt werden, wovon  4,2 % der Bevölkerung Gebrauch machten.
Gesamtheit und Einheit Personen, Haushalte und Erwerbspersonen der Wohnbevölkerung (am wirtschaftlichen und zivilrechtlichen Wohnsitz), vverknüpft mit georeferenzierten Wohnungen und Gebäuden sowie Arbeits- und Schulorten.
Erfasste Merkmale
  • Personen: Geburtsdatum, Geschlecht, Zivilstand, Staatsangehörigkeit, Wohnort, Geburtsort, Stellung im Haushalt, Anzahl Kinder, Religion, Sprache, Ausbildung, erlernter und ausgeübter Beruf, aktuelle Situation im Erwerbsleben, berufliche Stellung, Arbeitsort/Schulort und -weg und dafür benutzte Verkehrsmittel, Pendelzeit
  • Haushalte: Personen, die die Wohnung bewohnen, Haushalt-Typen
  • Wohnung: Stockwerk, Zimmer-Anzahl, Fläche, Küche, Bewohnertyp, Mietpreis
  • Gebäude: Geokoordinaten, Gebäudeart, Bauperiode, Renovation, Stockanzahl, Heizung, Warmwasser, Stockwerkeigentum, Eigentümer-Typ
  • Abgeleite Variablen: Gemeinde-Typen, Agglomerationen, Sprachregionen, sozio-professionelle Kategorien, Referenzperson des Haushaltes
Regionalisierungsgrad bis zum Gebäude
Referenzperiode 1850 à 2000, normalerweise im Dezember (am 5. Dezember im Jahr 2000)
Zeitpunkt Durchführung das letzte Mal vom Dezember 2000 bis Juli 2001
Periodizität alle 10 Jahre, letztmals 2000
Verfügbar seit 1850
Qualität der statistischen Informationen Im 2000 haben 1,3 Promille der Bevölkerung nicht an der Volkszählung teilgenommen. Die Variablen Geburtsdatum, Geschlecht, Zivilstand, Wohnort, Staatsangehörigkeit, Hauptsprache, Stellung im Haushalt und Erwerbsleben (aktuelle Situation) wurden zu 100% ergänzt. Bei den anderen Variablen variiert die Anzahl der fehlenden Daten entsprechend der Qualität der Antworten und den Ergänzungen, die aufgrund automatischer Korrekturen oder von Imputationsprogrammen erfolgten.
Revision Ab 2010 erfolgt die Volkszählung im jährlichen Rhythmus und erhält eine neue Form. Das BFS stützt sich dabei in erster Linie auf die Einwohnerregister, um die Informationen zu sammeln, die durch Stichprobenerhebungen erweitert werden. Ungefähr nur 5% der Bevölkerung werden in diesem Rahmen mit Hilfe von schriftlichen oder telefonischen Interviews befragt.

Die Statistiken der Volkszählung umfassen neu (Art. 3 der Verordnung über die eidgenössische Volkszählung vom 19. Dezember 2008, RS 431.112.1):
a. Basisstatistiken
b. Strukturstatistiken
c. thematische Statistiken
d. Statistiken zu aktuellen Fragestellungen (Omnibus-Statistiken).

Die Basisstatistiken zu Personen und Haushalten heissen "Statistik der Bevölkerung und der Haushalte" (STATPOP) und die Strukturstatistiken "Strukturerhebung". Ihr Referenztag ist der 31. Dezember jeden Jahres. Mehr Informationen dazu in ihren jeweiligen Steckbriefen.
Letztes Update 19.11.2012
Seite drucken | Fenster schliessen