Seite drucken | Fenster schliessen
Statistik Schweiz

Erhebungen, Quellen – Eidgenössische Volkszählung (VZ), 1850-2000e-Census

Am e-Census (Internetlösung der Volkszählung 2000, d.h. Ausfüllen des elektronischen Fragebogens am Bildschirm) nahmen insgesamt 281'000 Personen in 121'000 Haushalten teil, was 4,2% der Gesamtbevölkerung entspricht. Zudem hatten 14'000 weitere Haushalte (mit insgesamt 30'000 Personen) damit begonnen, den Fragebogen elektronisch auszufüllen, diesen Vorgang jedoch aus diversen Gründen abgebrochen bzw. nicht zu Ende geführt. Im Ganzen benutzten also rund 10% aller Haushalte in der Schweiz die Möglichkeit des e-Census. Die grosse Mehrheit von ihnen hat den Fragebogen auch erfolgreich ausgefüllt.

Die Internetseite des e-Census wurde am 27. November 2000 aktiviert, d.h. ca. eine Woche vor dem Stichtag der Volkszählung (5. Dezember 2000). Mehr als 90% aller die Internetlösung benützenden Personen taten dies innerhalb der ersten 3 Wochen nach der Aufschaltung der Webseite, welche bis zum 25. März 2001 aktiv blieb.

Die Homepage des e-Census zählte 238'000 Besucher. Nur die Hälfte aller Haushalte, welche sich für das Internet-Applikation interessierten, konnten den elektronischen Fragebogen auch vollständig ausfüllen und erfolgreich absenden. Diese Tatsache illustriert deutlich, dass zwischen dem einfachen Surfen im Internet und dem Abschliessen einer komplexeren Transaktion immer noch grosse Unterschiede bestehen.
Seite drucken | Fenster schliessen